Dienstag, 3. Januar 2017

Neuerscheinungen Januar 2017

Willkommen neues Jahr und neue großen und kleinen Buch-Wünsche. Der Anfang von 2017 ist schon sehr vielversprechend - Qualität statt Quantität.



- „Im Kopf des Mörders – Tiefe Narben“ von Arno Strobel – es wird ein Autorkauf. Worum es geht, habe ich gar nicht geschaut, aber die Bücher von Strobel mag ich ganz gerne. Es sind nie umwerfende oder wahnsinnig ausgefallene Thriller, aber durch den Schreibstil sehr schön zu lesen und bringen einfach gute Unterhaltung.
- „Totenrausch“ von Bernhard Eichinger – das dritte und letzte Buch der Totenfrau-Trilogie. Es wird also endlich Zeit, dass ich den hochgelobten ersten Teil von meinem SUB befreie.
- „Die Gerechte“ von Peter Swanson – das hört sich sehr psycho an. Wenn dazu noch ein eher ruhiger düsterer Schreibstil kommt, könnte es ein grandioser Thriller werden.
- „Der Kreis der Rabenvögel“ von Kate Mosses – allein das Cover ist schon der Knaller. Und die Geschichte, eine Mischung aus Familiengeheimnissen, Historischem und Thriller, verspricht jede Menge. Ein Buch mit viel Potenzial.

Was sagt ihr zu den ersten Wünschen aus dem neuen Jahr? Stimmen sie mit euren überein oder habt ihr andere Entdeckungen?

Bis bald und frohes Neues Jahr!
eure Vicky

Montag, 12. Dezember 2016

Video: Lesemonat November 2016 - Teil 1

Heute zeige ich euch den ersten Teil meines Lesemonats November 2016. Diesmal aufgeteilt in zwei Teile, weil ich es geschafft habe viele großartige Bücher zu lesen und euch ein wenig vorschwärmen möchte :-)


Dienstag, 29. November 2016

Neuerscheinungen Dezember 2016

Der Weihnachs-Monat lockt mit einigen Muss-Ich-Haben Büchern, die auf meiner Wunschliste landen und mich vielleicht unter dem Baum erwarten. Trotz der Vorfreude auf die Feiertage sind die Geschichten alle recht duster und die Cover eher weniger fröhlich.




- „Der Reporter“ von John Katzenbach – ein neuer Katzenbach zieht immer bei mir ein. Ich mag den Autor und seine besondere Art Geschichten zu erzählen sehr. Da ist es mir auch ziemlich egal, worum es geht. Ein Katzenbach ist es immer wert.
- „Spieglein, Spieglein“ von Anja Berger – klingt sehr spannend und gruselig. Mal schauen, ob ich hier eine neue deutsche Thriller-Autorin entdecken kann.
- „Der Psychologe“ von Gabriel Rolón – sehr psychologisch, dramatisch und geheimnisvoll – dazu geschrieben von einem Fachmann. Entweder ist es grandios oder eine Katastrophe. Ein Buch, das mich auf jeden Fall sehr reizt und relativ große Erwartungen weckt.
- „High Heat – Unter Feuer“ von Richard Castle – mittlerweile der 8. Teil der Reihe von dem grandiosen fiktiven Autor. Die ersten vier Bände haben mich als Hörbuch sehr gut unterhalten, mal schauen ob es sie weiter von David Nathan vertont gibt oder ich zu den geschriebenen Büchern greifen werde/muss.

Sind die Bücher auch eure Wunsch-Bücher oder habt ihr andere Tipps? Immer her mit neuen Ideen :-)

Bis bald
eure Vicky

Samstag, 19. November 2016

Video: Lesemonat Oktober 2016

Ein wunderevoller Monat mit Wälzern und Büchern, bei denen ich nur schwärmen kann.


Donnerstag, 10. November 2016

Video: Neuzugänge Oktober 2016

Wie unartig und doch sehr glücklich ich im Oktober war, könnt ihr gerne in meinem neuen Video sehen. Es sind einige wundervolle Bücher bei mir eingezogen.



Samstag, 29. Oktober 2016

Neuerscheinungen November 2016

Dieser Monat ist nicht ganz so gefährlich für meine Wunschliste, wie die letzten. Denn der November stach mir vor allem mit vielen Büchern und Thriller mit schweren Kinderschicksalen etc. ins Auge. Und dieses Thema gehört für mich zu einem No-Go in Büchern, weil ich es als Mutter einfach nicht ertragen kann. Deshalb sind nur diese drei Schätze von besonderem Interesse für mich.

 

- „Letzter Schmerz“ von Matthew J. Arlidge – mittlerweile der 5. Fall für D.I. Helen Grace. Es wird also höchste Zeit, dass ich mit der Reihe anfange. Die ersten beiden Bände habe ich bereits zu Hause und könnte loslegen.
- „Die Schattenschwester“ von Lucinda Riley – die Geschichte der dritten von sieben Schwestern. Von der Serie wird so stark geschwärmt, vielleicht ist dieses Buch jetzt meine Motivation endlich mit der Reihe anzufangen. Neugierig bin ich schon und die Ideen finde ich auch sehr ansprechend.
- „Der Klang deines Lächelns“ von Dani Atkins – allein das Cover ist traumhaft. Meine Lieblingsfarbe und das Spiel mit dem Schatten, das eine eigene Aussage hat. Die Autorin hat mich mit den anderen Büchern schon sehr begeistert, mal schauen, ob auch dieses mich so stark berühren kann.

Welche Bücher erweckten in dem Vor-Weihnachts-Monat euer Interesse? Kennt ihr die von mir genannten Geschichten? 

Bis bald
eure Vicky

Freitag, 28. Oktober 2016

Video: TAG Bye bye summer, hello fall / Besondere und seltene Bücher

Willkommen zu einem neue Tag, bei dem mir die Buchsuche besonders Spaß gemacht hat. Es sind einige außergewöhnliche und seltene Bücher dabei, die für mich etwas Besonderes sind.


Mittwoch, 19. Oktober 2016

Video: Currenty Reading Oktober 2016

Heute zeige ich euch zum ersten Mal welche Bücher ich im Moment parallel lese. An sich passiert es bei mir selten, dass mehrere Bücher mich gleichzeitig begleitet. Aber jetzt sind es drei und dazu drei ganz besondere.


Sonntag, 16. Oktober 2016

Video: Stranger Things Book Tag

Hallo und willkommen zu dem Book Tag zu der hochgelobten Serie Stranger Things. Ich finde die Fragen sehr interessant und sie erlauben jede Menge Aufmerksamkeit für spannende und besondere Bücher.


Freitag, 14. Oktober 2016

Rezension: Cecelia Ahern - Für immer vielleicht



ISBN-13:  9783-596161348
Verlag: Fischer Taschenbuch
Seiten: 448 beim Taschenbuch
Erstveröffentlichung:01.04.2006

Alex und Rosie sind die besten Freunde – über Jahrzehnte und verschiedenste Lebenssituationen und Wohnorte hinweg. Als ein Ozean zwischen ihnen fließt, leben sie diese besondere Beziehung per Brief, E-Mail und Telefon weiter. Hält diese Freundschaft tatsächlich alles aus – von großer Liebe zu anderen Menschen, glücklichen und scheiternden Ehen bis zu Kindern, die eine Herausforderung für die Eltern sind? Wie schaffen es zwei Menschen eine so innige und herzliche Beziehung aufrechtzuerhalten, obwohl sie sich kaum sehen können? Der Leser begleitet die Protagonisten fast ihr komplettes Leben lang und erlebt die Hoch und Tiefs des Alltags und der besonderen Momente mit.

Meine Erwartungen an dieses Buch waren zugegebenermaßen recht gering. Zum einen bin ich überhaupt kein Fan von Liebesgeschichten, zum anderen ist da die Unsicherheit gegenüber Brief-Romanen. Doch diese Erwartungen wurden tatsächlich weit übertroffen.