Sonntag, 9. Februar 2014

Der SUB...



Eins meiner meistverwendeten Wörter in Verbindung mit meinen Büchern - SUB. Eigentlich heißt es ja "Stapel ungelesener Bücher", aber mein Stapel würde mittlerweile höher sein, als die Zimmerdecke. Das Problem ist bestimmt einigen von euch bekannt.

Es gibt sooo viel schöne Bücher, die man unbedingt lesen möchte. Am liebsten auch sofort. Und weil man als Büchersüchtiger das Verlangen nicht kontrollieren kann, holt man sich diese Bücher. Und fast immer ist es ja auch ein super Schnäppchen oder Zufall, dass man gerade dieses eine heiß ersehnte Exemplar bekommt. Und so wächst und wächst der Stapel. Es gab tatsächlich Zeiten, da hatte ich nur zwei Bücher auf dem SUB, irgendwann waren es 20. Und jetzt? Ehrlich zugegeben, keine Ahnung - auf jeden Fall über 100.

Das größte Problem ist aber die Lesezeit. Nur weil man mehr schöne Bücher zu lesen hat, hat man nicht mehr Zeit. Ich nutze oft jede einzelne Minute zum Lesen - im Wartezimmer beim Arzt, in der Werbepause bei der Lieblingsserie oder beim Kochen (die Pfanne brauch auch ihre Zeit, bis sie heiß ist). Und doch ist die Lesezeit immer zu kurz. Und als junge berufstätige Mama hat man sowieso kaum Zeit für sich, da ist das Lesen noch kostbarer.

Und so wächst und wächst und wächst der SUB. Zu wenig Zeit, zu viele schöne Bücher. Einige Beispiele von meinen Schätzen, die hoffentlich bald dran sind, sind oben im Bild, eine kleine Auswahl.

Gerne würde ich erfahren, wie es bei dir, mein lieber Leser ist? Gibt es vielleicht sogar jemanden mit einem Mini-SUB oder gar ganz ohne?