Donnerstag, 27. März 2014

Lesemittwoch #1

Jeden Mittwoch habe ich den Luxus von mindestens zwei Freistunden. Der Sohnemann ist gut beschäftigt und ich bin weit genug von zu Hause entfernt, um Haushalt etc. zu vergessen. Die Zeit nutze ich dann immer ganz sinnvoll zum Lesen. Und warum sollte ich meine Freude darüber nicht mit euch teilen? Gestern konnte ich zwar nicht sofort berichten, weil Stammtisch-Essen auch noch dran war, aber heute geht es ja auch noch.

Gestern machte ich es mir mit Riesen-Cappuccino und Elfenmagie gemütlich. Das Buch lese ich ja schon eine Weile, aber weil es mit fast 1000 Seiten eher unhandlich ist, kann es nicht immer überall mit. Da dauert es bei mir immer länger mit lesen. 
Bisher bin ich knapp bis Seite 400 gekommen und absolut begeistert. Das Buch hat mich so ziemlich von der ersten Seite an gefesselt. Der Scheibstil der Autorin ist unglaublich bildhaft und detailtreu, ohne übertrieben auszuschweifen. Man fühlt sich sofort als Teil der Elfenwelt und steift mit der Protagonistin Vanora durch die Wälder der Dunkelwelt. Durch die Darstellung aus mehreren Perspektiven lernt man nicht nur die einzelnen Charaktere beser kennen, man erfährt auch mehr über die fantastische Geschichte. Ich freu mich schon wanhsinnig auf dei nächsten Seiten. Ich bin schon sehr gespannt, wie sich alles weiter entwickelt.

Soviel zu meinem ersten Lesemittwoch. Habt ihr vielleicht auch bestimmte Zeiten, die euch besonders wichtig sind oder zu schönen Leseroutine geworden sind?