Montag, 28. April 2014

Rezension: Leo Pinkerton - Luftpost zwischen Tag und Nacht



ISBN-13: 978-3943596459
Verlag: Verlaghaus el Gato
Seiten:164 beim Taschenbuch
Erstveröffentlichung: 19.02.2014

Du genießt die Ruhe in deinem schönen Haus und plötzlich steht eine wildfremde Frau vor dir und benimmt sie so, als ob du nicht existieren würdest. Als du versuchst sie anzusprechen zeigt sie keine Regung und als du sie berührst, fährt deine Hand durch sie hindurch. Deine Reaktion?
Auf der Suche nach inspirierender Einsamkeit mietet eine schöne Künstlerin ein Häuschen im Grünen. Doch plötzlich passieren unerklärliche Dinge und sie scheint nicht so einsam zu sein, wie gewollt.

Aus diesen Eckpunkten wurde eine aufwühlende, witzige, spannende, mitreißende und einfach nur wunderschöne Geschichte geschaffen. Und weil ich von Anfang an von dem Plot fasziniert war, habe ich die (leider zu) wenigen Seiten an einem Abend direkt nach Eintreffen des Buches verschlungen.


Recht schnell ist man gefangen in dieser ungewöhnlichen Geschichte. Die mystische Situation, die fantastischen Dialoge, dazu authentische und sympathische Protagonisten zwingen den Leser regelrecht dazu, sich in das Buch zu verlieben. Man fiebert mit den beiden Charakteren und durchlebt mit Ihnen die verschiedenen Situationen, als ob man ein Teil davon wäre.

Der Schreibstil der Autorin ist einfach perfekt. Es passt so gut zu den einzelnen Momenten und Protagonisten, dass man gar nicht merkt, dass sie und nicht die beiden das Buch geschrieben haben. Es ist das erste Buch, bei dem ich den Stil der Autorin einfach nicht beschreiben kann, weil ich zu sehr den Eindruck hatte, die Protagonisten wie aus dem Fenster zu beobachten und keine fiktive Geschichte zu lesen. Um das so gut zu schaffen, braucht man einiges an Talent.

Insgesamt bin ich von dieser kleinen aber sehr sehr feinen Geschichte einfach begeistert und kann jedem ans Herz legen, Lili und Rufus kennen und lieben zu lernen.


An dieser Stelle möchte ich auch herzlich dem Verlag für ein Rezensionsexemplar danken.