Sonntag, 3. August 2014

Rezension: Amanda Stevens - Die Verlassenen



ISBN-13: 978-3838747651
Verlag: Bastei Entertainment
Seiten: 115 beim Ebook
Erstveröffentlichung: 16.08.2013

Geheimnisse in und um eine Psychiatrische Klinik. Die Praktikantin Ree schnappt zufällig Teile einer merkwürdigen Unterhaltung auf. Der Leiter der Klinik scheint etwas Düsteres zu verbergen, was seine Patienten betrifft. Besonders bei der eben verstorbenen Violet scheint es sich um ein gut gehütetes Mysterium zu handeln. Rees Neugierde ist gefährlicher Weise geweckt.

Die Kurzbeschreibung machte mich neugierig. Ich bin ein Fan von Geistergeschichten bzw. solchen, die sich um Geheimnisse der Toten handeln. In diesem kleinen Büchlein hatte ich alles gleichzeitig.


Die Geschichte ist mystisch, rätselhaft, spannend und zwingt zum miträtseln. Durch die häppchenweise präsentierten Antworten möchte man immer weiter lesen und wissen, was mit den Charakteren passiert bzw. was der Klinikleiter versucht zu vertuschen. Auch auf den wenigen Seiten schafft es die Autorin eine Gänsehautatmosphäre zu erzeugen. Dazu kommen noch die sympathischen und ausgereiften Protagonisten. Durch die leicht zu lesende und recht ruhige Schreibweise hat man die Geschichte schnell verschlungen und möchte dann nur noch mehr davon.

Auf jeden Fall eine gute mystische Geschichte, die Neugierig macht auf die anderen Bücher der Autorin. Eine sehr lohnende Investition – der unschlagbare Preis für das Schätzchen liegt tatsächlich bei 0,00 €! Lesen!!!