Dienstag, 14. Juli 2015

Rezension: Anna Lyndsey - Im Dunkeln



ISBN-13: 978-3442313990
Verlag: Goldmann
Seiten: 256 beim Hardcover
Erstveröffentlichung: 18.05.2015


Extreme Lichtunverträglichkeit - schleichend kommt das Ungeheuer in das Leben der jungen und lebensfrohen Anna. Nach und nach zwingt das Monster Anna in die völlige Dunkelheit und stellt ihr Leben völlig auf den Kopf. Wie schafft sie es mit diesem Schicksalsschlag fertig zu werden und ihren Lebensmut nicht zu verlieren?

Bereits die Vorschau des Verlages machte mich auf das Buch aufmerksam. Es hörte sich nach einer interessanten und ungewöhnlichen Biographie an, die Mut macht und nicht deprimiert. Meine Erwartungen und Hoffnungen wurden von diesem Buch auch absolut erfüllt.


Anna Lyndsey erzählt wie sie ein ganz normales erfülltes Leben mit guter Arbeit und einem liebevollen Mann genoss. In einem zweiten Erzählstrang erfährt der Leser wie sich das Leben in absoluter Dunkelheit und nur wenig menschlichen Kontakten anfühlt. Irgendwann treffen sich die beiden Zeitlinien. Der Wechsel der Gefühle, Gedanken und die Auswirkungen der Krankheit werden verständlich und sehr authentisch dargestellt. Die Autorin erzählt welche Schwierigkeiten plötzlich in ihrem Leben auftauchten und die einfachsten Alltagssituationen zu einem Abenteuer machten. Sie zeigt wie ihre Mitmenschen auf sie und ihre seltene und seltsame Krankheit reagieren. Dabei beweist Anna immer wieder Humor und bringt den Leser zum Schmunzeln. Aber auch die traurige und verzweifelte Seite lernt man sehr gut kennen. Dabei wirkt die Geschichte zu keinem Zeitpunkt drückend oder deprimierend. Die Liebe um Leben ist immer wieder spürbar und scheint zwischen den Zeilen durch.

Die Autorin hat einen eigenen und besonderen Schreibstil. Sie schafft es jede Stimmung authentisch zu vermitteln. Sie schreibt sehr einnehmend und gleichzeitig mit sehr viel Charme und Witz. Trotz des ernsten Themas und eher Sachbuch-Charakters lässt sich das Buch recht leicht und schnell lesen.

Das Buch erzählt eine interessante Lebensgeschichte, die Mut macht und Bewunderung und positives Denken auslöst. Gleichzeitig beweist die Autorin wundervolles Schreibtalent. Eine uneingeschränkte Leseempfehlung an alle, die auch ruhigere Geschichten mögen. Die Stärke und die positive Lebenseinstellung sind nach dem Lesen fast greifbar. Ein Buch-Schatz mit großartigem Cover.



An dieser Stelle möchte ich mich bei dem Verlag für das Bereitstellen dieses grandiosen Leseexemplars bedanken!